Böse Funktionen von Win bändigen

MS Edge Browser nach Zwangs-Update deaktieren.

1. Power Shell im Admin Modus öffnen
2. In das folgende Verzeichnis wechseln: C:\Program Files (x86)\Microsoft\Edge\Application\83.0.478.61
3. Den folgenden Befehl wechseln:
.\setup.exe --uninstall --system-level --verbose-logging --force-uninstall

Zwischenablage vom Schwätzen abhalten

Es kann sein dass die Zwischenablage nach Update nicht mehr gut funktioniert.
So kann Abhilfe geschaffen werden:
1. In die Systemsteuerung gehen. Das ist im Windows Menü das Zahnrad(Windows-Taste + I drücken)
2. In das Untermenü Zwischenablage wechseln.
3. Alle Optionen deaktivieren.

Falls es immer noch Probleme gibt sollte man die Zwischenablage löschen:
cmd /c "echo off | clip"

Falls das nicht funktioniert die Einstellung im Excel ändern:



Jetzt funktioniert die Zwischenablage wieder und die Daten sollten Zuhause bleiben!

Autostart von Edge verhindern

1. gpedit.msc als Admin starten.
2. Computerkonfiguration / Administrative Vorlage / Windows Komponenten / Microsoft Edge
3. Deaktivieren der Gruppenrichtlinie mit der Bezeichnung
Zulassen, dass Microsoft Edge beim Starten von Windows und bei jedem Schließen von Microsoft Edge die Startseite und die Seite "Neue Registerkarte" startet und lädt.

Öffne den Registrierungs-Editor, indem Du regedit im Startmenü eintippst und das Ergebnis anklickst. Navigiere im Bereich auf der linken Seite zum Punkt HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Explorer. Klicke im rechten Fenster mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich. Wähle im eingeblendeten Menü den Punkt Neu – DWORD-Wert (32-Bit). Nennt den neuen Eintrag DisableSearchBoxSuggestions. Klickt ihn anschließend doppelt an, um ihn zu bearbeiten. Ändere im Feld den Wert von 0 auf 1 und speichere die Änderung mit einem Klick auf Ok. Jetzt sollte der Edge Ruhe geben!!!

Zurück